Die Leser

Carl-Auers Spickzettel für Lehrer sind für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und in pädagogischen Einrichtungen geschrieben. 

Aber auch Schulleiter, Rektoren, Beratungslehrer, Seminarleiter und Schulpsychologen profitieren von der Reihe. Ebenso können sie Erziehern und Kinderpflegern sowie Sozial- und Heilpädagogen und nicht zuletzt Elternvertretern und Elternbeiräten die Arbeit erleichtern.

„Konsequent praxisorientiert, einladend, lesefreundlich (...)“ und/oder: „Das Ganze liest sich flott und frisch und dürfte sich als ungemein handliches kleines Vademecum für LehrerInnen bald und dauerhaft bewähren.“

Wolfgang Loth in der „Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung“ (ZSTB), Jg. 34 (1), Januar 2016, zu Systemisch Schule machen

„Für mich als Lehrerin ein unverzichtbarer Ratgeber auf dem Weg von der ‚Problemtrance‘ zur Lösungsorientierung in inklusiven Schulentwicklungsprozessen. Für mich als Wissenschaftlerin eine gelungene Übersetzung von der Theorie in die Praxis.“

Bettina Amrhein, Vertr.-Professorin Universität Bielefeld, zu Inklusion ressourcenorientiert umsetzen

„In der Politik wird ‚Inklusion‘ als populärer Begriff gehandelt. Im pädagogischen Alltag zeigt sie sich jedoch als Prozess, der die Beteiligten vor unzählige kleine Situationen stellt, auf die sie mehr oder – meist – weniger gut vorbereitet sind. Gut, wenn man dann einen hilfreichen Begleiter dabei hat, der einen mit theoretisch fundiertem Rüstzeug für kommunikatives Handeln versieht. Und genau das bietet dieses “

Arist von Schlippe, Professor Priv. Universität Witten/Herdecke, zu Inklusion ressourcenorientiert umsetzen

„Insbesondere empfehlenswert scheint es mir (also) für Schulleitungsmitglieder und engagierte Lehrer, die noch vor der Beschulung von Inklusionskindern stehen."

Maria Katharina Rolf in „systhema" 3/2014, zu Inklusion ressourcenorientiert umsetzen

„Ein hervorragender ‚Spicker‘, den man gut und gerne nutzen wird. Er hilft, den jungen Menschen in der Schule mit einer gesunden, wertschätzenden Haltung gegenüberzutreten. Entlastung für den Schulalltag ist hier garantiert möglich.“

Detlef Rüsch, Jugendsozialarbeiter an Schulen, zu Der systemische Lehrer

„Ein Pflasterkasten für die angeschlagene Lehrerseele“

Klaus-Günther Beck-Ewerhardy, Lehrer, zu Motiviert in den Unterricht